Eine Zahnbehandlung, die Sie einfach verschlafen

Der besondere Vorteil des Dämmerschlafs (der sogenannten Sedierung) oder einer Vollnarkose: Zahnärzte können Ihnen so eine Zahnbehandlung ermöglichen, die nicht nur schmerzfrei ist – Sie bemerken davon praktisch überhaupt nichts. Patienten mit Zahnarztangst schätzen Vollnarkose oder Sedierung daher besonders. Das Verfahren eignet sich aber auch für vielbeschäftigte Patienten, die ihre Zahnbehandlung gerne “in einem Rutsch” erledigt haben möchten.

 

Ablauf der Vollnarkose oder Sedierung

Bei der Sedierung, einer häufig gewählten Alternative zur Vollnarkose, geraten Sie in einen tiefen Entspannungszustand. Sie merken von der Behandlung nichts, bleiben aber ansprechbar. Die künstliche Beatmung wie bei der Vollnarkose entfällt. Der Dämmerschlaf eignet sich auch für kürzere Behandlungssitzungen. Die Vollnarkose hingegen versetzt Sie für die Zeit der Behandlung in einen tiefen Schlaf.

Selbstverständlich bei der Vollnarkose: Zahnarzt und Team werden dabei durch einen unserer erfahrenen Anästhesie-Fachärzte unterstützt (einen Spezialisten für Narkose und Betäubung). Er leitet die Vollnarkose ein und überwacht Ihre Körperfunktionen von Anfang bis Ende der Behandlung. Dank modernen Narkosemedikamenten verläuft das Aufwachen in der Regel sanft, unerwünschte Wirkungen sind nicht zu erwarten. Nach einer Ruhephase von ein bis drei Stunden können Sie sich dann ganz entspannt aus unserer Praxis abholen lassen.

 

Ihre Vorteile

  • Sie merken oder spüren von der Zahnbehandlung nichts – dank routiniert ausgeführter Sedierung oder Vollnarkose
  • Zahnarzt und Team können so auch umfangreichere Zahnbehandlungen vornehmen
  • Patienten mit Zahnarztangst erleben einen stressfreien Zahnarztbesuch
  • Auch für beruflich stark engagierte Patienten mit wenig Zeit gut geeignet

 

Besonders zu beachten

Wichtig ist Nüchternheit vor der Vollnarkose; Zahnarzt und Anästhesist können Sie aus Sicherheitsgründen sonst nicht mit diesem Narkoseverfahren behandeln.
Bei einer Sedierung hingegen dürfen Sie bis zu zwei Stunden davor noch eine Kleinigkeit essen oder trinken. In den 24 Stunden nach Sedierung oder Vollnarkose sollten Sie nicht am Straßenverkehr teilnehmen.
Auch wichtig: Sprechen bei Ihnen möglicherweise gesundheitliche Risiken gegen Sedierung oder Vollnarkose? Zahnarzt oder Anästhesist werden das vor der Behandlung mit Ihnen abklären.